Skip to main content

Die besten Übungen für jeden Beintyp zu Hause

Wenn Sie an schlaffer Haut leiden und Ihre Oberschenkel und Waden straffen möchten, sind diese Übungen genau das Richtige für Sie. Sie sind einfach und effektiv und für alle Niveaus geeignet, damit Sie je nach Art Ihrer Beine eine muskulösere Figur finden können. Lassen Sie uns sie überprüfen.

1. Für schlanke und schlanke Beine

Viele Menschen gehen fälschlicherweise davon aus, dass eine dünne Figur keine Bewegung benötigt oder keine Cellulite hat. Aber es ist ganz anders. Eine schlanke Figur erfordert auch Muskelaufbauübungen, um die Haut zu straffen. Dies kann zusätzlich ermöglichen, dass das Gesäß geformt wird, um die Formen hervorzuheben. Dazu können Ihnen zwei Übungen helfen:

– Die Sumo-Hocke

Machen Sie eine Sumo-Hocke – Quelle: Classpass

Die Sumo-Kniebeuge ist eine Variation der klassischen Kniebeuge und stärkt die inneren Oberschenkel, während Beine und Gesäß gestärkt werden. Um diese Übung durchzuführen, stehen Sie mit geradem Rücken, gespreizten Beinen und Zehen darauf hinweisen. Sobald Sie in Position sind, drücken Sie Ihren Hintern zurück und senken Sie ihn langsam auf den Boden. Stärken Sie Ihren Körper und ziehen Sie Ihre Muskeln zusammen, wenn Sie wieder zu Ihrer ursprünglichen Haltung zurückkehren. Mache 4 Sätze mit 10 Wiederholungen.

– Ausfallschritte vorne mit Hanteln

Vordere Longe – Quelle: Morandini Santé

Lassen Sie sich nicht von den Hanteln abschrecken. Hier geht es nicht um die Verwendung kolossaler Gewichte, sondern vor allem darum, während des Trainings zusätzlichen Widerstand zu leisten. In diese Richtung, 1,5-Liter-Wasserflaschen können genauso gut. Um diese Bewegung auszuführen, stehen Sie auf und nehmen Sie Ihre Gewichte in jede Hand. Bringen Sie dann das linke Bein nach vorne, beugen Sie das Knie und beugen Sie das hintere Bein. Ihr Rücken sollte gerade bleiben. Kehren Sie in die Ausgangsposition zurück und wechseln Sie die Beine. Mache 2 Sätze mit 15 Wiederholungen.

2. Für markante Beine

Diese Art von Beinen, die durch Oberschenkel, Waden und Knöchel gekennzeichnet ist, die größer als die Brust sind, kann das Ergebnis genetischer Faktoren sein, aber manchmal ist es auch auf Probleme mit der Wasserretention zurückzuführen, die die Schwellung der unteren Gliedmaßen fördern. In diesem Sinne kann es eine gute Idee sein, die Salzaufnahme zu reduzieren und sich richtig mit Feuchtigkeit zu versorgen, während Sie sich auf gute Übungen konzentrieren, um die Haut zu straffen. Darunter:

– Der Stuhl mit dem Rücken zur Wand

Stuhlübung – Quelle: MyUpchar

Wenn Ihnen diese Übung einfach erscheint, denken Sie noch einmal darüber nach. Es fordert Ihre Muskeln auf, die Oberschenkel zu straffen und zu straffen. Sein Prinzip: Stellen Sie sich mit dem Rücken zur Wand und halten Sie eine sehr aufrechte Haltung ein. Sobald Sie in Position sind, lassen Sie sich fallen, als würden Sie sich auf einen Stuhl setzen. Knie in einem 90-Grad-Winkel. Ihre Oberschenkel sollten parallel zum Boden sein und jeder Fuß sollte in einer Linie mit den Hüften sein. Gehen Sie mehrmals auf und ab und umhüllen Sie den Körper. Wiederholen Sie diese Übung dreimal täglich für 10 Minuten.

– Sprungseil

Das Springseil – Quelle: Beruhige deinen Geist

Das Springseil ist eine klassische und vor allem unterhaltsame Übung, um Cardio- und Muskelaufbau zu kombinieren. Es hilft auch, überschüssiges Fett zu verbrennen, um eine straffere Silhouette wiederzugewinnen. Mache 3 Sätze mit 10 Sprüngen.

3. Dreieckige Beine

Für den letzteren Typ, der normalerweise durch dünne Beine und breite Hüften gekennzeichnet ist, ist es angebracht, die Sumo-Kniebeugen- und die Stuhlübung zu reproduzieren und die letztere Übung hinzuzufügen:

– Die bulgarische Hocke mit Hanteln

Die bulgarische Hocke – Quelle: Open Fit

Die bulgarische Hocke eignet sich hervorragend zum Abnehmen von Fett und zur Straffung der Beine eine zusätzliche Schwierigkeit, indem der Fuß in die Höhe gebracht wird, mit der Verwendung von Gewichten zur Stärkung der Muskeln. Auch hier kann die Wasserflasche helfen. Sie benötigen daher eine Bank, eine Treppe oder sogar einen Stuhl. Stellen Sie sich dazu vor die von Ihnen gewählte Option, die Füße gerade auf Hüfthöhe. Setzen Sie dann Ihren linken Fuß auf die Stütze hinten und senken Sie Ihre Hüften, wobei Sie Ihren Rücken gerade halten. Halten Sie diese Position einige Sekunden lang gedrückt und kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Mache 2 Sätze mit 10 Wiederholungen für jedes Bein.

Schreibe einen Kommentar