Skip to main content

How to Progress in the Art of Yoga

Millionen von Menschen haben Yoga als Teil ihrer täglichen Routine aufgenommen. Während dieses System seit Tausenden von Jahren existiert, beginnt die moderne Wissenschaft erst jetzt, die zahlreichen Vorteile zu schätzen, die es zu bieten hat. Yoga kann die Flexibilität erhöhen, Stress abbauen, den Muskeltonus verbessern und Ihnen helfen, die Symptome emotionaler Zustände wie Angstzustände oder Depressionen zu lindern. Trotzdem ist es wichtig zu gehen, bevor wir laufen und fliegen lernen. Dies ist der Grund, warum Yoga-Anfänger am Anfang häufig Probleme wie Muskelkater haben. Gibt es Möglichkeiten, wie Sie diese Hürden überwinden können, um Ihr Training auf die nächste Stufe und darüber hinaus zu bringen? Schauen wir uns einige überraschende professionelle Vorschläge an.

Wir müssen die Tatsache hervorheben, dass Yoga dazu führen kann, dass Sie Muskeln aktivieren, die in der Vergangenheit noch nie benutzt wurden. Dies ist besonders relevant, wenn Sie sich auf Ihren Kern (die Bauchregion) beziehen. Eine Möglichkeit, starke Schmerzen zu überwinden, besteht darin, Krafttraining in Ihr Regime aufzunehmen.

Wir sprechen jedoch nicht davon, pro Sitzung Hunderte von Kilogramm zu heben. Leichte Ganzkörperbewegungen wie Kniebeugen und Kreuzheben stärken Ihre Stützmuskeln im Laufe der Zeit. Dies hilft nicht nur bei Ihrer Genesung, sondern Sie können möglicherweise auch anspruchsvollere Yoga-Positionen ausführen, ohne große Schmerzen oder Müdigkeit zu verspüren.

In den meisten Fällen ist es am besten, an den Tagen mit Gewichten zu trainieren, an denen keine Yoga-Sitzungen geplant sind (insbesondere am Anfang). Dies gibt Ihrem Körper ausreichend Zeit, um die zusätzliche Belastung anzupassen. Achten Sie wie immer darauf, sicher zu trainieren, um mögliche Verletzungen zu vermeiden.

Selbst die erfahrensten Yogapraktiker können sich an den Tagen nach einer strengen Sitzung steif oder wund fühlen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie diese Situation bekämpfen können. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie viel Wasser trinken und hydratisiert bleiben. Die Muskeln benötigen Wasser, um zu heilen und geschmeidig zu bleiben. Sie können auch natürliche Schmerzmittel einsetzen. Viele Menschen fühlen sich mit Yoga und CBD-Öl schneller erholt, da diese Substanz inhärente schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften bietet.

Eine letzte Komponente besteht darin, jede Nacht die richtige Menge Schlaf zu bekommen. Der Körper wird diese Zeit nutzen, um beschädigte Muskeln und Bindegewebe zu reparieren. Unterschätzen Sie daher niemals die Wiederherstellungskraft des Schlafes. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich zu entspannen, kann es ratsam sein, zu meditieren oder Aromatherapie anzuwenden. Dies sind zwei hervorragende Möglichkeiten, um Ihren Geist nach einem anstrengenden Tag zu beruhigen.

Es dauert Jahre, um die Kunst des Yoga zu beherrschen, also bleiben Sie geduldig. Fortschritte auf Ihrem eigenen Niveau und erst, wenn Sie sich mit dem, was Sie bereits gelernt haben, wohl fühlen. Das Fazit ist, dass Yoga genauso viel mit der Erfahrung zu tun hat wie mit dem Ziel. Wenn Sie den oben genannten Ratschlägen folgen, besteht kein Zweifel daran, dass der Fortschritt gleich um die Ecke ist.

Schreibe einen Kommentar