Skip to main content

Was Sie erwartet, wenn Sie mit einem Kater ins Fitnessstudio gehen

Was passiert, wenn Ihre Fitnessziele und Ihr soziales Leben kollidieren? Manchmal ist die Antwort ein Kater im Fitnessstudio.

Wir waren alle dort und es macht nie Spaß.

Wenn Sie diesen Block zum ersten Mal verwenden, wissen Sie möglicherweise nicht, was Sie erwartet. Mach dir keine Sorgen. Wir geben dir Deckung.

In diesem Beitrag behandeln wir genau, was Sie erwartet, wenn Sie mit einem Kater ins Fitnessstudio gehen.

Dehydration

Beginnen wir mit dem Elefanten im Raum: Dehydration. Wenn Sie genug getrunken haben, um sich am nächsten Tag schlecht zu fühlen, werden Sie dehydriert sein. Trinkwasser kann helfen, aber wir sprechen von einer tiefen Dehydration, deren Korrektur mehr als ein paar Tuckern erfordert.

Sie können also davon ausgehen, dass Ihr Körper nicht wie gewohnt funktioniert, da Ihre Muskeln nicht gut hydratisiert sind. Und wenn Sie dehydriert trainieren, ist es wahrscheinlicher, dass Verstauchungen und Belastungen auftreten. Nehmen Sie es also ruhig, wenn Sie mit einem Kater trainieren und einige feuchtigkeitsspendende Lebensmittel ausprobieren, um sich schneller zu erholen.

Ausdauer

Wenn Sie einen Cardio-Tag mit einem Kater planen, möchten Sie vielleicht noch einmal darüber nachdenken. Sie werden nicht die Ausdauer haben, die Sie normalerweise haben würden, und dies geschieht aus mehreren Gründen. Erstens werden Sie wahrscheinlich mit Kopfschmerzen und / oder Übelkeit zu tun haben. Und all das Gedränge beim Laufen oder Radfahren wird nicht gut zu Ihrem Körper passen. Zweitens bringen Sie Ihre dehydrierten Muskeln einfach nicht so weit wie bei voller Ladung.

Beschwerden und Schmerzen

Kater können alles noch schlimmer machen. Wenn Sie bereits Schmerzen haben, werden sie sich schlimmer anfühlen, wenn Sie mit einem Kater trainieren. Und da Sie Advil bereits wegen dieser pochenden Kopfschmerzen ansprechen, besteht die Gefahr, dass Sie es übertreiben.

Wenn Sie sich häufig in dieser Position befinden, ist es definitiv besser, das Fitnessstudio zu überspringen, wenn Sie einen Kater haben. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie eine Schmerzmittelabhängigkeit entwickeln. Wenn Sie bereits Schmerzen haben, stellen Sie sicher, dass Sie in einem optimalen Zustand trainieren.

Dehnen und hydratisieren

Wenn Sie darauf bestehen, Ihr reguläres Training zu versuchen, sollten Sie vorher und nachher einige zusätzliche Strecken einlegen. Durch Dehnen können Sie das Risiko einer Muskelbelastung verringern. Dies ist äußerst wichtig, wenn Sie dehydriert sind.

Achten Sie darauf, was Ihr Körper Ihnen sagt, und wenn Sie Schwierigkeiten haben, durch die Dehnung zu kommen, ist es möglicherweise eine gute Idee, dort anzuhalten. Es ist besser, vorsichtig zu sein, als sich zu verletzen, da Sie aufgrund einer Verletzung in Zukunft nicht mehr trainieren können.

Training nach Wahl

Wenn Sie das Bedürfnis haben, mit einem leichten Kater zu trainieren, sollten Sie eine leichte Übung wie Yoga, Barre oder Aerobic mit geringer Intensität in Betracht ziehen. Ihr Training wird immer noch beeinträchtigt, aber wenn Sie es durchstehen und so hydratisiert wie möglich bleiben können, ist es möglicherweise besser, als das Training insgesamt zu überspringen.

Der wichtige Teil, wenn Sie mit einem Kater ins Fitnessstudio gehen, ist es, auf Ihren Körper zu achten. Dies ist keine Zeit, um an Ihre Grenzen zu gehen. Es ist eine Zeit, sich zu entspannen und auf die Hinweise zu achten, die Ihr Körper Ihnen gibt. Denken Sie daran, dass Sie bei Dehydration anfälliger für Belastungen und Verstauchungen sind. Planen Sie also nichts zu anstrengendes. Halte es kurz und einfach.

Schreibe einen Kommentar